Ausbruch des Coronavirus im Altersheim "Pesti Ut

Im Altersheim, welches der Budapester Stadtregierujn untesretllt und von dieser geführt wird, ist es in den letzten Tagen zu einem Ausbruch des Coronavirus und einem massenhaften Anstieg an Infizierten gekommen.  Nach dem Stand von Freitag Vormittag (10.04) laut der "regierungseigenen Korona Webseite,  wurden 151 Infizierte festgestellt und 7 Bewohner des Altersheim sind bisher bereits an der Viruserkrankung verstorben.

Donnerstag Nachmittag hat sich die unagrische Chefärztin Dr. Müller Cecillia persönlich ein aktuelles Bild der Lage an Ort und Stelle im größten Altersheim von Budapest verschafft und sofort weitere strikte Maßnahmen angekündigt.

Eine dieser sofort verhängten Maßnahmen, welche zur weieter Öffnung und zum Aufrechterhalten des Betriebes in dem Altersheim war die sofortige Sicherstellung der arztlichen Versorung, da laut Informationen diese bisher nihct gegeben war. Ärtze welche mit dem Altersheim "Pesti Ut" in Vertrag gestanden haben, haben sich entweder nicht nach den Patienten gesehen, oder sind gar nicht erst ins Altersheim zur Kontrolle gekomen., worin auch ein Grund gesehen wird, das der Ausbruch des Coronavirus im Pesti Ut Altersheim zu spät bemerkt wurde und es so zu einer massiven Ausweitung der Virusinfektion kommen konnte.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.